Parkett - Dielen - Vinylboden

Verlegung, Schleifen und Pflege von Parkettböden

Herzlich willkommen bei Hände und Werke Ihrem Parkettlegerbetrieb mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis rund um das Thema Parkett!

Buchen Sie hier mit einem Click Ihr unverbindliches Beratungsgespräch zum Parkett schleifen, verlegen oder pflegen.

Parkettleger- Ausbildungsbetrieb Hände und Werke - Parkettrenovierung- und Verlegung

Schnellanfrage: Wie können wir Ihnen helfen ?

Verlegte Böden, m²
Geschliffene Holzböden, m²
Montierte Fußleisten, m
Geschliffene Treppenstufen, Stk.

Parkett- und Dielenböden - Reparieren - Verlegen - Schleifen - Pflegen

Mit einem Parkett- oder Dielenboden schaffen Sie eine wohlige Atmosphäre in Ihrem Heim. Ein Parkettboden strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Ein Parkettboden nimmt die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Raum auf und gibt diese wieder an die Umgebungsluft ab. So sorgt Parkett für ein wohlfühlendes Raumklima und eignet sich deshalb auch für Allergiker.

ANGEBOT DES MONATS!
Boston Parkett Landhausdiele Eiche astig
inklusive schwimmender Verlegung und 2,00 mm Kork Trittschallunterlage auf einem verlegereifen Untergrund ab €79,90

Parkett ist in Hamburg und anderswo sehr beliebt. Warum ist das so?

Parkett oder Dielenböden in Hamburg

Es liegt am Material, dem Rohstoff Holz. Der nachwachsende Rohstoff Holz, mit der besten Ökobilanz, bringt tolle Eigenschaften mit. Holz ist stabil aber formbar und beständig weil schleifbar. Parkettböden sind angenehm fußwarm und passen sich dem Raumklima und der Temperatur an.

Auch hat ein Holzboden lärmdämmende Eigenschaften und ist hygienisch und mit der richtigen Versiegelung ist Parkett auch pflegeleicht

Was ist ein guter Parkettboden?

Parkett oder Dielenböden in Hamburg

Das Parkett sollte eine Nutzschicht von mindestens 3 mm haben und eine Gesamtstärke von 12-16 mm. Durch eine stärkere Nutzschicht lässt sich Parkett nach einer gewissen Nutzung schleifen und neu versiegeln. Die Lagerung des Parkettbodens beim Händler vor der Auslieferung und Verlegung sollte mindestens ein Jahr angedauert haben. Gutes Parkett erkennt man auch an einer Vertrauenserweckenden Parkettmarke und der Material Herkunft. Die Oberflächenbehandlung sollte robust und widerstandsfähig sein.

Welche Holzarten eignen sich gut zur Herstellung von Parkett?

Die besten Holzarten für einen Parkett oder Dielenboden sind Eiche, Esche, Ahorn, Nussbaum, Kirsche, Buche, Birke oder Olivenholz. Zur Zeit sind Parkett sowie Dielenböden aus Eiche die Beliebtesten. Eichenparkett verträgt sich auch sehr gut mit einer Fussbodenheizung.

Der beliebteste Parkettboden ist zur Zeit die Landhausdiele in Eiche hell geölt. Geöltes Parkett pflegen darf nicht vernachlässigt werden. Leider müssen Parkettböden regelmäßig mit Pflegeöl bearbeitet werden. Parkett gibt es in verschiedenen Ausführungen. Rustikal, Natur oder als Select-Sortierung.

Welches Parkett ist sehr robust?

Zu den Robustesten Hölzern gehören das Eichenholz und die Rotbuche sowie Exotenhölzer wie Wenge oder Doussie. Die letzteren sind zum Glück nicht mehr in Mode und werden kaum noch verarbeitet.

Unsere Parkettböden bestehen aus hochwertigem Holz. Das Naturprodukt bietet viele Auswahlmöglichkeiten. Parkett in verschiedenen Formen, Farben und Holzarten lassen es so sein, wie Sie es möchten.

Schleifen, versiegeln oder ölen von Parkett- und Dielenböden.
So erhalten Sie den Wert Ihres Bodens!

Durch die Renovierbarkeit, also dem Schleifen und Versiegeln von Parkett- und Dielenböden, kann Ihr Holzboden mit der richtigen Pflege sehr langlebig sein.

Das stellt das Besondere von Parkett dar. Bei Ihrem Parkettboden von Hände und Werke ist jeder Quadratzentimeter ein Unikat! Bei uns finden Sie Ihren Wunschboden. Ob es ein Parkett-, Dielenboden oder ein Vinyl-Designbelag wird, entscheiden Sie mit Hilfe unserer Beratung. Auch Laminat verlegen in Hamburg ist immer noch oft der Fall.

Buchen Sie hier mit einem Click Ihr unverbindliches Beratungsgespräch rund um Vinylböden, Parkett- und Dielenböden in Hamburg.

Vor und Nachteile Vinyl- gegen Parkettboden

Wer gerade plant sich neues Parkett oder lieber einen Vinylboden verlegen zu lassen, hat sich diese Frage bestimmt schon gestellt.

Die modernen heutigen Vinylböden sind in der Haptik und im äußeren Erscheinungsbild vom Parkettboden kaum zu unterscheiden. Doch es gibt zwischen diesen beiden Bodenbelägen große Unterschiede.

Hauptsächlich schreckt der Preis eines neuen Parkett oder Dielenbodens ab und ist meist der erste Grund Abstand von Parkett oder Dielenboden zu nehmen. Ein Imitat muss dann herhalten, was in einem Vinylboden leicht gefunden wird. Also sind Vinylböden nur die günstigere Alternative zu einem Parkettboden.

Das beste Kriterium ist die Nutzung. Denn im Bereich Vermietung, sollte man besser auf Vinylböden setzten. Es ist widerstandsfähig und pflegeleichter als ein echter Holzboden. Die Pflege und der Umgang mit echtem Parkett ist nicht jedem Mieter zuzutrauen. Mieter Wechsel bedeutet meist auch Wechsel eines Parkettbodens oder zumindest die Aufarbeitung bzw. das Schleifen des zerkratzten oder nicht regelmäßig mit Pflegeöl gepflegten Parkettbodens.

Vinylböden dagegen überleben in der Regel einige Mieter, da es sehr pflegeleicht und strapazierfähig ist. Ein Vinylboden ist modern, beliebt und in sehr vielen Holz Dekoren oder auch in Fliesenoptik erhältlich.

Parkett oder Dielenböden sind natürlich edle Produkte der Natur und In Sachen Nachhaltigkeit schwer zu überbieten. Für selbst Nutzer mit dem nötigen Kleingeld sind es die beliebtesten Böden.

Was man lieb hat sollte man dann auch pflegen und Straßenschuhe sowie das verrücken der Möbelstücke ohne Filzgleiter vermeiden. Mit Pflege ist das Einbringen eines Pflegeöles bei geöltem Parkett gemeint. Denn das Öl wird mit der Zeit abgetreten und neues sollte 1 bis 2 mal im Jahr aufgetragen werden. Lackiertes Parkett ist durch den Lack abgesperrt und daher pflegeleicht. Staubsauger und nebelfeucht wischen sollte genügen. So ein mehrschichtiges oder massives Parkett hält dann auch 20 oder mehr Jahre.

Herzlich willkommen bei Ihrem Parkettlegerbetrieb aus Hamburg mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Nach einer Beratung und unverbindlichen Besichtigung bei Ihnen liefern und verlegen wir Parkett, Dielen, Laminat und Vinyl-Designbeläge in Hamburg und Umgebung zum Festpreis.

Wir schleifen und versiegeln Parkett, Dielen und Treppen mit umweltfreundlichen Lacken, Ölen oder farbpigmentiertem Wachs.

Wie können Sie vom Parkettverlegen oder Schleifen steuerlich profitieren?

Unsere Parkettleger-Arbeit (Parkett schleifen, Reparatur oder Pflege, Verlegung von neuem Parkett-, Dielen-, Laminat- oder Vinylböden) können als Handwerkerleistung, im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistung, in Ihrer Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden. Die Voraussetzung ist, dass wir die Parkettarbeiten auf Ihrem Grundstück oder in Ihrer Wohnung ausführen. Berücksichtigt werden dabei allerdings nur die Lohnkosten. Leider nicht das Parkett oder ein Dielenboden

Sie können 20 % von maximal 6000 € geltend machen und somit bis 1200 € von Ihrer Steuerschuld abziehen. Gerne beraten wir Sie dazu.

Welcher Handwerker verlegt Parkett?

Ihr von uns erworbenes Parkett wird ausschließlich nur von unseren gelenten festangestellten Parkettlegern verlegt. Sowohl schwimmende Verlegung von Mehrschichtparkett als Klicksystem oder Nut Feder Systeme, die verleimt werden müssen, als auch die anspruchsvolle feste Verklebung eines Parkett- oder Dielenbodens ist für unsere Parkettleger tägliches Tagewerk.

Warum arbeitet ein Parkettboden?

Da Parkett- und Dielenböden ein Naturprodukt sind, passen sie sich dem Feuchtgehalt der Raumluft ständig an und arbeiten. Durch ständiges heizen an kalten Tagen, wird die Raumluft trocken und durch das Schwinden des Holzes entstehen Fugen zwischen den einzelnen Parkett- oder Dielenelementen. Erfahrungsgemäß sollte das Raumklima bei ca. 50% Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur bei ca. 20° C liegen.

Für das Holz und Ihr Wohl sind das die besten Bedingungen.

Was kostet eine Parkettverlegung?

Die Kosten der Verlegung eines Parkett- oder Dielenbodens hängen zum einen davon ab, ob der Holzboden schwimmend oder fest verklebt werden soll. Zum anderen ob es sich um kleine Elemente wie z. B. Parkettstäbchen (Mosaikparkett) handelt oder ob es größere Parkettelemente wie z. B. Stabparkett (Schiffsboden) sind.

Die schwimmende Verlegung eines Parkettbodens geht schneller von der Hand und ist deshalb günstiger als die feste Verklebung von Parkett.

Der Arbeitsaufwand, wie das Aufbringen des Klebers auf den vorbereiteten Untergrund, ist deutlich aufwändiger als das Zusammenfügen zweier Parkettelemente durch ein Klicksystem. Wenn es sich nicht um ein sogenanntes Fertigparkett handelt, kommt nach der Verlegung auch das Schleifen und die Versiegelung als Kostenfaktor dazu.

Berechnen Sie doch einfach die Kosten für die Verlegung Ihres Parkettbodens durch unseren Kostenrechner. Auch in Verbindung mit anderen Handwerksleistungen für Ihre Renovierung.

Wir verlegen Parkett schon ab 22,85 € pro m².

Das ist abhängig von der Art der Verlegung und dem Untergrund.

Nach einer unverbindlichen Besichtigung erstellen wir Ihnen gerne vor Ort oder binnen 24 Stunden ein kostengünstiges Angebot.
Besuchen Sie unsere Parkett- und Vinylboden Ausstellung in Hamburg.
Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr erreichbar.
Per Online Anfrage, wann immer Sie wollen.

Online Anfrage Tel.: 040 / 42 91 78 14